Rezension: Falling Kingdoms – Brennende Schwerter

516dkq0mdhl-_sx333_bo1204203200_ Titel: Falling Kingdoms – Brennende Schwerter

Autor: Morgan Rhodes

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 480

Preis: 9,99

 

 

 

 

 

 

Cover

Die Cover dieser ganzen Reihe sind einfach so schön! Inhaltlich findet man das, was darauf abgebildet ist nun nicht unbedingt wieder, aber es passt eben in die Thematik rein und wirkt so unglaublich edel, durch diese ‚Prägung‘ des Titels.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, was ‚Flammende Schwerter‘ mit dem Inhalt zutun haben. Beim Ersten passte der Zusatz hervorragend. Hier nicht wirklich.

 

 

Inhalt

Dunkle Zeiten sind angebrochen im Reich des Westens. Mit einer blutigen Schlacht hat Tyrann Gaius, König von Limeros, die angrenzenden Königreiche Auranos und Paelsia unter seine Schreckensherrschaft gebracht. Für die junge Cleo, Thronfolgerin von Auranos, scheint die Lage aussichtslos. Während ihr Volk erbarmungslos unterdrückt wird, ist sie eine Gefangene in ihrem eigenen Palast und wird zur Verlobung mit Magnus, Gaius‘ kaltherzigem Sohn, gezwungen. Doch in Cleo wächst Hoffnung, denn in ihrem früheren Feind Jonas von Paelsia findet sie unerwartet einen Verbündeten. Gemeinsam fassen sie einen gefährlichen Plan: König Gaius zu töten und die Freiheit zurückzuerobern …

 

 

Meinung

Dafür, dass mich Band 1 wirklich enttäuscht hat und ich mich streckenweise über Seiten gelangweilt habe, war der zweite Teil wirklich gut! Die Charaktere des Buches treffen aufeinander, agieren zusammen und das die Kapitel aus den verschiedenen Sichtweisen erzählt werden, gefällt mir unglaublich gut. So bekommt man nicht den Blick eines einzelnen Charakters auf die Dinge, sondern von allen. Man kann nachvollziehen, warum jener Charakter wie handelt.

Die ‚Spannung‘ diess Buches war definitiv präsenter, als bei seinem Vorgänger. Allerdings hatte ich soetwas nach der Ernüchterung bereits erwartet. Im Gegensatz zu diesem hier ist ‚Flammendes Erwachen‘ tatsächlich ein reines Einführungsbuch. Meiner Meinung  nach zumindest.

Der Schreibstil ist immernoch so gut, wie im ersten Buch und Morgan Rhodes schafft es mit ihrer Wortgewandheit Spannung aufzubauen, sodass ich hier nicht nur zum Ende hin immer wissen wollte, wie es weitergeht, sondern auch zwischendrin mich einfach in diese Welt begeben und die Charaktere begleiten wollte.

 

 

Fazit

Spannender als Band eins und mit viel Lust auf mehr warte ich nun, bis ich den dritten Band in die Finger bekomme. Kleine ‚Durststrecken‘ waren trotzdem vorhanden, was an mir persönlich liegt, da ich den ein oder anderen Charakter nunmal lieber ‚mitverfolge‘ als einen anderen.

12735736_1089585074409062_831682777_n

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s