Rezension: Unsterblich – Tor der Nacht

Unsterblich - Tor der Nacht von Julie Kagawa

Titel: Unsterblich – Tor der Nacht

Autor: Julie Kagawa

Verlag: heyne

Seitenzahl: 544

Preis: 9,99 €

 

 

 

 

 

Cover

Es passt hervorragend zu dem Cover von Band 1 und ausnahmsweise ziehe ich die Taschenbuchausgabe der Hardcoverausgabe vor. Die Farben sind hübsch und obwohl das Motiv an sich rein gar nichts mit dem Inhalt gemein hat, passt es doch irgendwie zu dem ‚Vampirthema‘.

 

 

Inhalt

In einer Welt, in der die Menschen von den Vampiren wie Sklaven gehalten werden, hat Allison Sekemoto die einzig richtige Entscheidung getroffen: Sie hat die Unsterblichkeit gewählt und genießt nun die Vorzüge eines sorgenfreien Lebens unter den Vampiren. Doch dann macht Allie eines Tages eine furchtbare Entdeckung: Die Rote Schwindsucht, die den Menschen vor Allies Geburt zum Verhängnis wurde, ist zurückgekehrt. Und dieses Mal macht die Seuche auch vor den Vampire nicht halt. Der Einzige, der möglicherweise Abhilfe schaffen kann, ist Kanin, Allies »Schöpfer«. Doch Kanin ist spurlos verschwunden …

 

 

Meinung

Ich finde, Julie Kagawa hat bei dem zweiten Teil nochmal einen draufgesetzt! Die Story wurde im ersten Teil ins Rollen gebracht und im Zweiten wird das alles noch größer. Zudem taucht Kanin wieder auf, der neben Allie und Jackal mein absoluter Lieblingscharakter ist! Die ganze Truppe hat ihren Reiz und Jackal bringt durch seine sarkastischen Sprüche ein wenig Humor in diese düstere und aussichtlose Situation, in der sich unsere Protagonistin begibt.
Allerdings habe ich immer mal das Gefühl, dass Julie Kagawa unnötige Dinge unglaublich lang ausführt. Hier und da gab es Durststrecken, wo ich endlich wollte, dass sie zum Punkt kommt. Solange sich dies aber in Maßen hält, kommt die Spannung defintiv nicht zu kurz. Und auch Passagen, wo einfach ’nichts‘ passierte, wurden durch eigensinnigen Humor und kleinen Streitigkeiten innerhalb der kleinen Gruppe witzig gestaltet. Minuspunkt bleibt aber die Tatsache, dass ganze Absätze aus dem ersten Teil nochmals auftauchten. Klar, sicherlich zum ‚Auffrischen‘. Aber die meisten dieser Absätze waren mir persönlich zu lang und wirkten eher wie eine Nacherzählung. Als ob die Autorin davon ausging, dass es Leser gibt, die den ersten Teil gar nicht lesen und direkt den Zweiten anfangen.

 

 

Fazit

Unschlagbare Covergestaltung und eine Steigerung zu Band 1. Dazu kommt die Geschichte und Problematik, die nun weitaus präsenter ist als in Band 1, wodurch die Geschichte erst richtig ins Rollen kommt. Spannung, Humor und Charaktere, die das Ganze unglaublich lebendig gestalten runden die Sache ab. Minuspunkt ist allerdings wirklich die Tatsache, dass mir einige Passagen zu weit ausgeholt waren. Beispielsweise Dinge, aus dem ersten Teil. Hatte vorallem zu Anfang eher das Gefühl, dass man den zweiten auch unabhängig vom ersten lesen konnte. Immerhin wurde auf den ersten ~ 200 Seiten eh nochmal alles erläutert.
Warte nun sehnsüchtig auf den dritten Teil!

12735736_1089585074409062_831682777_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s